WILLKOMMEN

 
 



Sehr geehrte Damen und Herren!


Wir heißen Sie auf unserer Homepage herzlichst willkommen.


Rund um unser Projekt der Errichtung eines Kleinwasserkraftwerkes an der Schwarzen Sulm ist eine öffentliche Diskussion entstanden, in deren Rahmen derartig - objektiv - unrichtige Behauptungen aufgestellt wurden, daß wir uns dazu entschlossen haben, Sie auf diesem Wege über die tatsächlichen Fakten zu informieren.


Auf den nächsten Seiten bemühen wir uns daher Ihnen alle wichtigen Fragen zu unserem Projekt zu beantworten. Sollten Sie darüberhinaus noch Informationen wünschen, so können Sie uns gerne jederzeit unter der Mailadresse:  fragen@sulmkraft.at  erreichen.


Überzeugen Sie sich selbst;  - von einer „Naturzerstörung“ kann keine Rede sein - wir als Forstwirte leben mit und für die Natur und haben es gelernt „in Generationen zu denken“. Nichts liegt uns ferner, als unseren Kindern eine zerstörte Umwelt weiterzugeben!


Aber genau diese zukünftigen Generationen werden Strom brauchen - selbstverständlich kennen wir die Anfordernisse, die heute und in Zukunft an ein kluges Strommanagement gestellt werden.

Auch wenn wir alle zweifelsohne ein wesentliches Hauptaugenmerk auf das Einsparen von Energie legen müssen, ändert dies nichts daran, dass wir alle täglich - und immer mehr - Energie benötigen.


Wir müssen daher bereits heute die Weichen für die Zukunft stellen!


Wenn wir uns die Alternativen zur Energieerzeugung (Atomstrom etc.) ansehen, dann stehen wir klar zu unserer Entscheidung, dass wir lieber einen (möglichst geringen) Eingriff in die Natur akzeptieren, um die Resource Wasserkraft nutzen zu können; - immerhin erzeugen wir mit diesem Kleinwasserkraftwerk eine Energiemenge die rund 50 % der Leistung eines mittleren Murkraftwerkes entspricht.


Dass der Eingriff gering ist und die Natur keinen Schaden davonträgt, dafür haben alle prüfenden Experten des Landes und auch wir als Konsenswerber Rechnung getragen. Dieses Projekt wurde mehr als 10 Jahre lang geprüft und letztendlich so gut befunden, dass es sogar in einem sensiblen Öko-System, wie dem der Schwarzen Sulm, errichtet werden darf. Unserer hohen Verantwortung für diese Flusslandschaft sind wir uns als Menschen, die an und mit der Sulm aufgewachsen sind und auch mit unseren Familien heute noch hier leben, jetzt und in Zukunft jederzeit bewußt.


Die Schwarze Sulm ist ein Juwel - die Schwarze Sulm bleibt ein Juwel!


Wir werden uns bemühen, diese Homepage auch während der Bauphase regelmäßig zu aktualisieren. Wenn Sie dazu Vorschläge, Wünsche oder Anregungen haben, dann lassen Sie uns dies bitte wissen.


mit besten Grüssen


         Peter Masser                   Dipl.-Ing. Alfred Liechtenstein